Dienstag, 23. März 2010

Jemanden zum Festhalten

"Der Freund, der in einem Augenblick der Verzweiflung oder Verwirrung ruhig bei uns sitzen kann, der in einer Stunde der Trauer und des schmerzlichen Verlustes an unserer Seite sein kann, der akzeptieren kann, dass es manchmal kein Weiterwissen gibt, dass es kein Rezept und keine Heilung gibt - und mit uns der Realität der Ohnmacht entgegensehen kann - dieser Freund sorgt sich wahrhaftig um uns."

Henri Nouwen

Kommentare:

  1. Liebes Paulinchen,
    Das ist aber schön. Ich hoffe daß Margitta nicht alleinstehend ist und eben solche echte Freunden und Freundinnen hat. Schreibst Du mir auch mal in meinem Blog etwas rein, werde mich sehr freuen!
    Deine Freundin,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Paulinchen,
    ein sehr schöner Text. Leider gehen viele von uns mit dem Begriff "Freundschaft" sehr oberflächlich und inflationär um.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Paulinchen,
    das fand ich auch sehr schön:
    "Die Liebe fragt die Freundschaft, wofür bist du eigentlich da? Die Freundschaft antwortet der Liebe, ich trockne die Tränen,
    die du angerichtet hast!"
    Verfasser unbekannt*

    AntwortenLöschen