Freitag, 26. März 2010

Das Geschäft seines Lebens

Ein Düsseldorfer lockte "Nachbars Lumpi" in seine Wohnung und verlangte von der Hundebesitzerin Zehn Euro, wenn sie ihren Hund wieder haben möchte. Jetzt darf er Dreihundert Euro Geldstrafe bezahlen.

Paulinchen

Kommentare:

  1. Na, das ist doch mal wieder der Schenkelklopfer und Brüller des Tages für die Kölner ;-)

    AntwortenLöschen
  2. ...es sei denn, der Hund war Kölner.

    AntwortenLöschen