Montag, 30. August 2010

Wir sind wir

" Wir sind wir
ich bin wir und du bist wir
und er ist wir und sie ist wir
wir vier sind wir
so ist das hier
doch die von da und der von da
sind nicht von hier und nicht wie wir
denn ich und du und er und sie
wir vier sind eben nicht wie die
und weder die noch der von da
kann sein wie wir das ist doch klar
selbst wenn er irgendwann vergisst
dass er von ganz woanders ist
und glaubt er wäre jetzt von hier
und wär jetzt auch genau wie wir
dann geht das nicht
denn wir bin ich und wir bist du
und er gehört da nicht dazu
und so zu sein wie du und ich
das will er in der regel nicht
und ist ja auch richtig
und unwahrscheinlich wichtig
dass jeder weiß
wer er ist
und niemals vergisst
dass da da und hier hier
und die die und wir wir
weil das ist klar
dass die von da
und wir halt von hier
und zwar alle vier
ich
du
er und sie
und wären wir wie die
dann wärn wir ja von da
und daran scheitert's ja
wärn wir von da und die von hier
dann wärn die wir und wir wärn die
und wir wüssten nie
wie es ist dieses hier sein
dieses ganz und gar wir sein
und weil nicht sein darf was nicht sein kann
fangen wir das erst gar nicht an
ich bleib ich
du bleibst du
er bleibt er
und sie bleibt sie
wir vier bleiben wir
und die bleiben die
und so bleibt alles irgendwie
genauso wie es immer war

na wunderbar"
Wilfried Schmickler

Kommentare:

  1. Ich kannte das aber erst wenn man liest...Danke!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Olli,

    Du hast völlig recht, beim Lesen eröffnet sich der Sinn oftmals erst wirklich und nach meiner Erkenntnis viel nachhaltiger.

    Lieber Grüße
    Margitta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Olli,
    bin Schmickler-Fan und habe eben dieses Bonmot gesucht um es wie er auswendig zu lernen.Es ist eine geistige Herausforderung und so wahr.
    W.Schmickler setzt mich,wenn ich möchte regelmäßig auf seine Gästeliste und ist absolut authentisch.Bei der letzten Vorstellung in Düsseldorf hat er mir nach der Vorstellung noch ein,zwei Bier ausgegeben,während er mit Hr.Pispers sprach.Ich habe ihn vor Jahren als Obdachlosenzeitungs-Verkäufer vor dem Kommödchen angesprochen um ihm meinen Respekt zu zollen.Emphatie is bei ihm nicht nur ein Schlagwort im Programm.Er lebt was er "predigt"!
    Toller Blog

    AntwortenLöschen