Montag, 7. Juni 2010

Von der Leyen: "Soziale Balance gehalten"

Sind "Die Grünen" in Bayern die Mitte unserer Gesellschaft? Zumindest habe ich dies so verstanden.

Im Interview das Marietta Slomka vom "heute-journal" mit Ursula von der Leyen führte, sagte die Arbeitsministerin auf die Frage, ob man denn nicht den reduzierten Mehrwertsteuersatz für Hotels hätte streichen können:
(ab 4:51) "Man kann zu dem reduzierten Mehrwertsteuersatz für Hotellies stehen wie man will, es ist 'ne Forderung die aus der Mitte der Gesellschaft kam, muss man auch sagen. Denn z.B. die Grünen in Bayern haben sie allein letztes Jahr noch vehement gefordert ..."

Immer wieder versucht Marietta Slomka, Frau von der Leyen mit Fragen aus der Reserve zu locken, aber leider ist sie glitschig wie ein Aal.

Paulinchen

Kommentare:

  1. die von der leyhen meint auch, das "spar"paket sei ausgewogeeeeen.

    AntwortenLöschen
  2. Die einen werden vor vollendete Tatsachen gestellt und können sich nicht wehren. Bei den anderen denkt man darüber nach, ob man sie vielleicht auch mal ein bißchen was zahlen läßt, und die können (und werden) sich wehren.

    Ich bin froh, daß diese Frau wenigstens nicht offziell das ganze Land repräsentiert.

    AntwortenLöschen