Donnerstag, 24. Juni 2010

Die Folgen "nicht begangener" Kriegsverbrechen

Ausführlich und schonungslos - für jeden verständlich - klärt Frieder Wagner über die Uranmunition und ihre Auswirkung auf. Wer sich dieses Video aufmerksam ansieht wird erkennen, mit welch perfiden Mitteln das Volk in die Irre geführt wird. Mit zum Teil schockierenden Bildern dokumentiert er, was der Einsatz von Uranmunition anrichtet. Wie menschenverachtend diese waffenverliebte Spezies (Menschen kann und will ich sie nicht nennen) ist, zeigt sich schon allein darin, dass sie diese Waffen eine menschenfreundliche Waffe nennen. Krieg ist für sie nur ein Spiel.




Wikipedia schreibt: (siehe Link: Frieder Wagner)
"Ab 2003 drehte er die Dokumentation Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra, die in der WDR-Reihe Die Story ausgestrahlt wurde. Dafür erhielt er den Europäischen Fernsehpreis bei der ÖKOMEDIA 2004. Aufbauend auf diesem Material stellte er 2007 den 93-minütigen Kinodokumentarfilm Deadly Dust - Todesstaub fertig, der später in Teilen auch in dem Film Kriegsversprechen mit eingeflossen ist. Trotz aller Begeisterung und Auszeichnung hat Wagner seit seiner Dokumentation Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra keinen Auftrag mehr bekommen.
Für den Film Todesstaub findet sich bis heute noch kein Filmverleih."

Auf Youtube kann der Interessierte diesen Film in 8 Teilen ansehen.



Es ist mir ein persönliches Anliegen, dass dieses Thema weitestgehende Verbreitung findet. Je mehr Menschen sich damit auseinandersetzten können, desto größer ist die Chance den militärisch-industriellen Komplex Einhalt gebieten und diese inhumanen Waffen international ächten zu lassen.

Paulinchen

Kommentare:

  1. Oder komplett:

    http://video.google.de/videoplay?docid=8192977154296057254#

    http://www.nuoviso.tv/krieg-und-frieden/todesstaub.html

    http://www.videogold.de/der-arzt-und-die-verstrahlten-kinder-von-basra/

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen