Sonntag, 19. Juli 2009

Wenn ich mein Kind noch einmal aufziehen müsste

Wenn ich mein Kind noch einmal aufziehen müsste:

Würde ich mit dem Finder mehr farbige Bilder malen und weniger damit deuten.
Würde ich weniger kritisieren und mehr bestärken.
Würde ich die Augen von der Uhr abwenden und lernen, mit ihnen zu schauen.
Würde ich mich bemühen, nicht alles zu wissen, aber zu wissen, wie man sich bemüht.
Würde ich meine Sachen liegen und die Drachen fliegen lassen.
Würde ich aufhören, die Ernsthafte zu spielen, um dafür ernshafter zu spielen.
Würde ich mehr über Wiesen rennen und zu den Sternen aufblicken.
Würde ich mehr umarmen und weniger herumstoßen.
Würde ich weniger Stärke demonstrieren und dafür mehr bestärken.
Würde ich erst sein Selbstwertgefühl aufbauen und danach das Haus.
Würde ich es weniger über die Liebe zur Macht und dafür mehr über die Macht der Liebe lehren.
Diane Loomans

Aus: "Noch mehr Hühnersuppe für die Seele"
Jack Canfield/Mark Victor Hansen

Kommentare:

  1. Ach ja. Beim nächsten Mal wird mans immer besser machen. Oder auch nicht ?
    Was mich betrifft.
    Wenn ich meinen Jungen anseh, - Im Moment siehts aus, als hätte ich wenigstens einiges ganz gut hinbekommen.
    Einen schönen Sonntag wünsch ich dir noch.

    AntwortenLöschen
  2. So herum stimmt es.
    Da kriege ich beim Lesen nicht gleich ein Aufstellen der Nackenhaare.
    Und probieren "würde" ich das beim nächsten Mal auch ganz bestimmt.;-)

    AntwortenLöschen