Samstag, 19. Dezember 2009

Nur geträumt?

Mir träumte heute Nacht, die Erde hat sich geschüttelt und die Menschheit vernichtet. Sie war es leid, sich das Gezänke dieser Spezies noch länger anzuhören und Kopenhagen gab ihr den Rest. Wutentbrannt ließ sie ihrem Zorn freien Lauf. Aus ihrem Innersten ertönte ein furchtbarer Schrei und erschöpft besah sie ihr Werk. Trauer überkam sie, denn sie hatte ihre Schöpfungen geliebt. All die herrlichen Pflanzen und Tiere. Nur das Tier Mensch bereitete ihr Kummer, lies sich einfach nicht belehren. Wollte mehr und immer mehr. Dachte, es könnte der Mutter befehlen und sich über sie stellen. Das Tier Mensch hatte vergessen zu lieben. Tötete und quälte alles, was ihm in die Quere kam, selbst vor seinen Artgenossen machte es nicht halt. Mit einem tiefen Seufzer schüttelte sie ihre Trauer ab. Sofort erstrahlte die Erde ganz hell, es wurde heimelig warm und dann sprach sie die Worte: "Gut, dann fang ich eben noch einmal neu an" - und der Traum war aus.

1 Kommentar:

  1. Träume sind die Realität - unsere Realität ist nur der fade Schein.

    AntwortenLöschen